"HEIMBLICKE"
Unsere Zeitschrift für Sie!

MEHR

DIASCHAU
"Miteinander Mensch bleiben"

MEHR

WEB-TV
Filme über uns und unsere Arbeit

MEHR

HERZLICH WILLKOMMEN!!!

 

… in den Heimen und Tageszentren des

Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag!

 

Was können wir für Sie tun?

Sie möchten sich über unser breit gefächertes Angebot in der SeniorInnenbetreuung informieren, interessieren sich konkret für einen Heimplatz, befinden sich gerade auf Jobsuche oder brauchen eine Zivildienststelle? – Hier erhalten Sie aktuelle Informationen und Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

 

AKTUELLES

 

Oktober 2018

Qualität in Serie beim SHV

Am 29.10.2018 durften die Verantwortlichen des Hauses Kindberg im Rahmen einer feierlichen Übergabe das Zertifikat „EQalin© Qualitätshaus nach Selbstbewertung“ von Mag. Katharina Drack vom Institut für Bildung im Gesundheitswesen entgegennehmen. Damit ist das Haus Kindberg die mittlerweile 4. Einrichtung des Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag, die im Rahmen der Implementierung des Qualitätsmanagementsystems EQalin© eine Selbstbewertung durchführte. Es wurden während des einjährigen Selbstbewertungsverfahrens insgesamt 132 Verbesserungsvorschläge erarbeitet, von denen ein Teil bereits im Laufe des Prozesses umgesetzt werden konnte. Der Großteil der aufgenommenen Vorschläge wurde in Maßnahmenpaketen gebündelt und wird im Laufe der nächsten zwei Jahre bearbeitet bzw. umgesetzt werden. Ein großes Kompliment an alle beteiligten MitarbeiterInnen, die mit ihrem Engagement und ihrer Professionalität ganz wesentlich zur Qualitätssicherung im Heimalltag beitragen!

 

 

 

 

Oktober 2018

Eine Auszeichnung mit Weitblick und Tiefgang

HeimbewohnerInnen leiden oft an multiplen unheilbaren, chronisch fortschreitenden Krankheiten. Der Anteil an Demenzerkrankungen ist sehr hoch. Oft kommt es in der letzten Lebensphase auch zu Spitalsaufenthalten, die die BewohnerInnen aus ihrer gewohnten Umgebung reißen. Dies stellt alle Beteiligten (Pflege, Medizin, BewohnerInnen, Angehörige) immer wieder vor große Herausforderungen.

„Hospiz und Palliativ Care in Pflegeheimen“ ist die umfassende Begleitung, Betreuung und Pflege von Bewohnerinnen und Bewohnern zur Steigerung ihrer Lebensqualität.

Wir dürfen sehr stolz sein, dass das Pensionisten- und Pflegeheim Johann-Böhm-Straße in Kapfenberg als erstes Haus in der großen Familie des Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag am 17.10.2018 im Zuge einer feierlichen Übergabe das HPCPH Gütesiegel verliehen bekam.

In den letzten beiden Jahren wurde unter der Führung von Pflegedienstleiterin Elisabeth Schlapfer sowie der hauseigenen Hospizbeauftragten Maria Cocis die Basis zur Erreichung dieser hochqualitativen Auszeichnung geschaffen, indem notwendige Strukturen entwickelt sowie die Begeisterung für dieses tolle Projekt bei MitarbeiterInnen aller Einsatzgebiete geweckt und gefördert wurden. Das gesamte Team hat sich – sehr zum Wohle der BewohnerInnen und deren Angehörigen - mit viel Herzblut auf dieses Thema und den damit verbundenen neuen Schwerpunkt des Hauses Johann-Böhm-Straße eingelassen.

 

Foto unten: Margit Kundigraber

Auf dem Foto zu sehen (von links nach rechts:

Dkfm. Ruth Feldgrill-Zankel (Hospiz Steiermark), Monika Benigni (Hospiz Steiermark), DGKP Elisabeth Schlapfer (PDL), DGKP Maria Cocis, Marco Marchetti (HL), Martin Pernsteiner (QM), DGKP Susanne Novak und Mag. Oliver Wunsch (GF)

 

 

 

 

 

Sommer 2018

Die neue Ausgabe unserer Zeitschrift "Heimblicke" ist soeben erschienen.

 

Die "Heimblicke" liegen in allen Häusern des SHV zur freien Entnahme auf.

 

Sie können die aktuelle Ausgabe (und auch alle bereits zuvor erschienenen Ausgaben) aber auch online lesen. Klicken Sie dazu auf diesen Link

 

 

 

 

 

 

Mai 2018

Sportliche Bestleistung unserer SHV-MitarbeiterInnen

Am 17.05.2018 fand bei angenehmem Laufwetter der 17.  Brucker Businesslauf, welcher in der Innenstadt von Bruck an der Mur ausgetragen wird, statt. Die begrenzte Teilnehmeranzahl von 2500 Läufern wurde im heurigen Jahr komplett ausgeschöpft.  Vom Sozialhilfeverband Bruck-Mürzzuschlag gingen insgesamt 37 TeilnehmerInnen, in neun  3-er Teams und einem 10-er Team, an den Start.

Stephan Hölbling  absolvierte die ca. 4,5 Kilometer lange Strecke in einer Zeit von 18:15 Minuten und war somit der schnellste Läufer unserer TeilnehmerInnen. Die schnellste Läuferin des Sozialhilfeverbandes war Maria Weber mit einer Zeit von 21:19 Minuten. Wir gratulieren allen MitarbeiterInnen zu ihrer sportlichen Leistung!

 

 

 

 

April 2018

Ausgezeichnet mit dem BGF-Gütesiegel

Die BVA ist bereits seit vielen Jahren in der Gesundheitsförderung tätig, wobei in mehr als 250  Dienststellen des öffentlichen Dienstes österreichweit ganzheitliche Projekte initiiert, begleitet und gefördert werden. Am 11. April 2018 fand nun die 6. BGF-Gütesiegelverleihung für die Dienststellen des öffentlichen Dienstes in Wien statt. Nach der feierlichen Eröffnung durch Generaldirektor Dr. Gerhard Vogel wurde 23 Dienststellen für ihre hochqualitative Arbeit im Bereich der Gesundheitsförderung das BGF-Gütesiegel verliehen. Der Sozialhilfeverband Bruck-Mürzzuschlag wurde dabei für das Projekt „Langsam wachs´ ma z‘samm“ ausgezeichnet und Dr. Vogel dankte der Projektleiterin Klaudia Kammerhofer für ihr unermüdliches Engagement rund um die Gesundheit der SHV-Bediensteten. Das Projekt war 2014 im Zuge der Fusionierung der Sozialhilfeverbände Bruck und Mürzzuschlag gestartet worden, um auch auf der Ebene der Betrieblichen Gesundheitsförderung ein rasches Zusammenwachsen der Verbände zu fördern. SHV-Geschäftsführer Oliver Wunsch teilt die Wertschätzung der BVA und dankte dem gesamten BGF-Team für die vielen wertvollen, kreativen Ideen und den großartigen Einsatz. „Das BGF-Gütesiegel ist eine schöne Anerkennung für die hervorragende Arbeit der letzten Jahre. Ich bin wirklich stolz auf euch und eure Leistungen!“.

 

Foto: J. Schimmer

 

 

 

 

März 2018

Die neue Ausgabe unserer Zeitschrift "Heimblicke" ist soeben erschienen.

 

Die "Heimblicke" liegen in allen Häusern des SHV zur freien Entnahme auf.

 

Sie können die aktuelle Ausgabe (und auch alle bereits zuvor erschienenen Ausgaben) aber auch online lesen. Klicken Sie dazu auf diesen Link

 

 

 

 

 

 

 

Februar 2018

12. Altenpflegekongress

„Pflege.Alltag.Leben.“, 01.02.2018

 

Wie in den vergangenen Jahren fand auch heuer im Kulturhaus der Stadt Bruck an der Mur der mittlerweile 12. Altenpflegekongress des Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag unter dem Motto „Pflege.Alltag.Leben.“statt. Die mehr als 450 KongressteilnehmerInnen wurden mit spannenden und praxisnahen Vorträgen renommierter ReferentInnen belohnt.

 

Für Mag. Oliver Wunsch war dies der erste Kongress in der Funktion als Geschäftsführer des SHV-Wirtschaftsunternehmens und Organisator: „Ich bin überwältigt mit welch großem Engagement und Freude unsere MitarbeiterInnen bei dem Kongress mitwirken und danke jeder/m Einzelnen - ohne Euch wäre der Kongress in dieser Form nicht möglich!“ Ein herzlicher Dank gilt auch dem Organisationsteam rund um Doris Pust, Doris Lang, Michaela Poxrucker, Gerald Milcher und Georg Hellinger, dem Kulturhaus-Team rund um Gerhard Weber und dem Serviceteam von Gerhard Golenia!“

 

Durch das Programm führten in diesem Jahr das Moderatorenteam Ulrike Resch-Kröll, MBA und Kurt Shalaby. Neben Vortragenden wie Eva Nebel, MSc, Univ. Prof. Dr. Manfred Walzl und Markus Mattersberger, MMSc, MBA konnte auch der renommierte Psychiater und Psychotherapeut Univ. Prof. Dr. med. Reinhard Haller für den Kongress gewonnen werden. Sehr berührend und zugleich informativ/spannend verlief die Gesprächsrunde mit dem an Alzheimer PCA erkrankten Georg Jungkamp-Streese und seiner Gattin Jutta. Nach einer gelungenen Showeinlage unter der Regie von Arnold Zand bildete der erstmals abgehaltene Round-Table mit ExpertInnen aus der Gesundheits- und Krankenpflege den perfekten Abschluss dieses Kongresstages.

 

Unter den Gästen waren unter anderem Frau BH Dr.in Gabriele Budiman, Obmann Bgm. Jochen Jance, Bgm. Peter Koch, MAS, Bgm. Rudolf Hofbauer sowie Bgm.in Eva Schmidinger. Fotos und weitere Details zum Kongress finden Sie in Kürze unter diesem Link

 

 

 

Dezember 2017

Mobilität fördern – ein Gütesiegel für das Pensionistenheim Altersheimgasse

Das Pensionistenheim Altersheimgasse nahm an dem Projekt „Altern mit Zukunft im Mürztal“ teil, das von Styria Vitalis für Pflegeheime in dieser Region ins Leben gerufen worden ist.

„Altern mit Zukunft im Mürztal“ bündelt bestehende Initiativen und Unterstützungsangebote für ältere Menschen. Im Rahmen des Projektes wurden MitarbeiterInnen des Hauses Altersheimgasse geschult und boten daraufhin Mobilitätsförderung für die BewohnerInnen des Pflegeheims an, um mittels eines speziellen Bewegungsförderungsprogramms die Beweglichkeit der BewohnerInnen im Alter zu verbessern. Trainiert wurden Tätigkeiten und Übungen des täglichen Lebens - unter anderem das Einschenken von Flüssigkeiten, das Aufheben von Gegenständen vom Boden oder auch das Treppensteigen - mit dem Ziel, die Mobilität zu verbessern und dadurch die Selbstständigkeit der BewohnerInnen länger zu erhalten. Am 04.12.2107 erhielt das Pflegeheim Altersheimgasse für die Teilnahme an diesem Projekt das Gütesiegel „Mobilität fördern“.

 

Auf dem Foto zu sehen (v.l.n.r.):

Dr. Christine Neuhold, Mitarbeiterin bei Styria vitalis

Frau Jasmina Ikeljic – Pflegeassistentin Haus Altersheimgasse

Klaudia Kammerhofer

Mag. Ines Krenn, Mitarbeiterin von Styria vitalis

Dr. Jürgen Soffried MPH, Leiter des Projekts Altern mit Zukunft und Mitarbeiter beim IfGP (Institut für Gesundheitsförderung und Prävention).

 

 

 

November 2017

E-QALIN Qualitätshaus

Das Pensionistenheim Altersheimgasse ist das dritte Haus des Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag, das im Rahmen der Einführung des Qualitätsmanagementsystems E-QALIN eine Selbstbewertung durchgeführt hat. Am 23.November 2017 nahmen die Heimleitung Klaudia Kammerhofer und die Pflegedienstleitung Michaela Erlsbacher das Zertifikat „E-QALIN Qualitätshaus nach Selbstbewertung“ im Rahmen des Kathreinfestes von Frau Mag. Adelheid Bruckmüller vom Institut für Bildung im Gesundheitsdienst in Empfang. E-QALIN steht für Qualitätsmanagement und orientiert sich an den Bedürfnissen und der Zufriedenheit der BewohnerInnen, deren Angehörigen und an den MitarbeiterInnen der Einrichtungen.  Es wurden insgesamt 180 Verbesserungsvorschläge erarbeitet, die zum Teil bereits umgesetzt worden sind oder deren Umsetzung mittels Maßnahmenpaketen in den kommenden 3 Jahren geplant ist.

 

 

 

 

Oktober 2017

Steirischer Gesundheitspreis in Gold

Am 30. Oktober 2017 fand in Graz die Verleihung des Steirischen Gesundheitspreises statt. Dabei wurden Unternehmen, welche herausragende Gesundheitsförderung in ihren Einrichtungen anbieten, in 4 nach Anzahl der MitarbeiterInnen gestaffelten Kategorien prämiert. Ausschlaggebend war dabei nicht das eingesetzte Kapital sondern die umgesetzten Maßnahmen und Aktivitäten.

Das Projekt „Langsam wachs ma z’samm“, in dem die ehemaligen Sozialhilfeverbände Bruck an der Mur und Mürzzuschlag  in der Betrieblichen Gesundheitsförderung zusammengeführt wurden, erreichte den ersten Platz in der Kategorie 4 über 250 MitarbeiterInnen und bekam dafür den Steirischen Gesundheitspreis in Gold für hervorragende Leistungen in der Betrieblichen Gesundheitsförderung verliehen. Die Projektphase war für alle Beteiligten interessant und herausfordernd, zumal dabei viele BGF-Strukturen abgeändert wurden. Mit diesem Abend ging eine sehr intensive Zeit, in der mit BVA und GKK sehr eng zusammen gearbeitet wurde, offiziell zu Ende. Projektinitiatorin Klaudia Kammerhofer stolz auf ihre engagierten SHV-Gesundheitsbeauftragten: „Sie haben ganz wesentlich zu diesem großartigen Erfolg beigetragen! Wir sind ein tolles Team!“

 

Foto: Fischer

 

 

 

Oktober 2017

Eröffnung des sanierten Altbaus im Pflegeheim Mürzzuschlag

Am 3. Oktober 2017 fand im sanierten Altbau des Pflegeheimes Mürzzuschlag die feierliche Eröffnung im Beisein von Bundeskanzler Christian Kern, Ministerin Pamela Rendi-Wagner, Minister Jörg Leichtfried, Landesrat Johann Seitinger sowie vielen weiteren Ehrengästen statt. Die Architekten Reinhard Rath und Andreas Pajduch informierten die zahlreichen Gäste über den Verlauf der Bautätigkeiten. Neben Obmann Bgm. Jochen Jance verwiesen auch Bezirkshauptfrau Gabriele Budiman und Bgm. Karl Rudischer auf die große Bedeutung dieses Hauses in der Region, welches nach modernsten Kriterien saniert und eingerichtet wurde, sodass sich die BewohnerInnen sofort wohl und heimelig fühlen konnten. Ein herzliches Dankeschön gilt allen MitarbeiterInnen des Hauses, die mit ihrem unermüdlichen Engagement für eine perfekt organisierte und stimmige Veranstaltung gesorgt hatten.

 

 

 

September 2017

Ein Korb voll ausgesuchter Köstlichkeiten für den ehemaligen Geschäftsführer

Als Zeichen der Dankbarkeit und Anerkennung für seine langjährige Tätigkeit als Geschäftsführer des Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag wurde dem jetzigen Bürgermeister der Stadt Bruck an der Mur Peter Koch in der Verbandsversammlung vom 20.09.2017 ein Geschenkskorb überreicht. Obmann Bgm. Jochen Jance bedankte sich bei Bgm. Koch für sein beispielhaftes Engagement als Geschäftsführer. Ohne ihn, so sein Credo, wäre der SHV heute nicht dort, wo er jetzt ist.

 

 

 

September 2017

Ein kulinarisches Dankeschön für einen langjährigen Wegbegleiter

Der langjährige Kapfenberger Bürgermeister Ing. Manfred Wegscheider zog sich im Sommer in den wohlverdienten Ruhestand zurück. Da er über viele Jahre in den Entscheidungsgremien des Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag tätig war, war es den Verantwortlichen des SHV ein großes Anliegen, ihm für seinen steten Einsatz und sein Engagement um die sozialen Belange im Bezirk ein Dankeschön auszusprechen. Der Altbürgermeister bedankte sich bei den Mitgliedern der Verbandsversammlung für die gute Zusammenarbeit und wünscht dem SHV mit all seinen Angestellten weiterhin alles Gute und viel Erfolg für die Zukunft.

 

 

 

September 2017

Eröffnung des Pensionisten- und Pflegeheimes Mariazellerland –

aus einem ICH und DU ein WIR machen

Am 13.09.2017 fand die feierliche Eröffnung des Pflegeheimes Mariazellerland im Beisein von Gesundheitsministerin Dr.in Pamela Rendi-Wagner, Landesrat Johann Seitinger sowie vielen weiteren Ehrengästen statt. Obmann Bgm. Jochen Jance und Bgm. Manfred Seebacher präsentierten stolz das neue, höchst moderne und liebevoll gestaltete Haus. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der neuen Einrichtung, die mit ihrem unermüdlichen Engagement für eine perfekt organisierte und stimmige Veranstaltung gesorgt haben.