"HEIMBLICKE"
Unsere Zeitschrift für Sie!

MEHR

DIASCHAU
"Miteinander Mensch bleiben"

MEHR

WEB-TV
Filme über uns und unsere Arbeit

MEHR

HERZLICH WILLKOMMEN

 

… in den Heimen und Tageszentren des

Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag!

 

Was können wir für Sie tun?

Sie möchten sich über unser breit gefächertes Angebot in der SeniorInnenbetreuung informieren, interessieren sich konkret für einen Heimplatz, befinden sich gerade auf Jobsuche oder brauchen eine Zivildienststelle? – Hier erhalten Sie aktuelle Informationen und Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

 

AKTUELLES

 

September 2017

Eröffnung des Pensionisten- und Pflegeheimes Mariazellerland –

aus einem ICH und DU ein WIR machen

Am 13.09.2017 fand die feierliche Eröffnung des Pflegeheimes Mariazellerland im Beisein von Gesundheitsministerin Dr.in Pamela Rendi-Wagner, Landesrat Johann Seitinger sowie vielen weiteren Ehrengästen statt. Obmann Bgm. Jochen Jance und Bgm. Manfred Seebacher präsentierten stolz das neue, höchst moderne und liebevoll gestaltete Haus. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der neuen Einrichtung, die mit ihrem unermüdlichen Engagement für eine perfekt organisierte und stimmige Veranstaltung gesorgt haben.

 

 

 

August 2017

Hoher Besuch in den Brucker Einrichtungen des SHV

Die langjährige Bundesministerin a.D. und nunmehrige Abgeordnete zum Nationalrat Frau Gabriele Heinisch-Hosek besuchte im Rahmen ihres Aktionstages am 18. August in Bruck an der Mur unter anderem das Tageszentrum Bruck und das Pflegeheim Grazerstraße. SHV-Geschäftsführer Mag. Oliver Wunsch und der Brucker Bürgermeister Peter Koch präsentierten mit Stolz die beiden Sozialeinrichtungen im Herzen der Stadt.

 

 

 

Juli 2017

Kinderbetreuung im Haus Krieglach

Pünktlich zum Ferienbeginn wurde am 10.07.2017 die Kinderbetreuungseinrichtung im Pflegeheim Krieglach feierlich eröffnet. In Kooperation mit der Volkshilfe Steiermark werden im Rahmen des Projektes „Tagesmütter in Betrieben“ Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters in einer strukturierten Gruppe betreut. Die Einrichtung, die ursprünglich für Kinder von SHV-MitarbeiterInnen konzipiert wurde, kann je nach Verfügbarkeit auch von unternehmensfremden Eltern in Anspruch genommen werden.

 

 

Juni 2017

Neuer Geschäftsführer bestellt

Mag. Oliver Wunsch, der, seit dem Weggang des langjährigen Geschäftsführers Peter Koch, MAS, die interimistische Leitung des Geschäftsbereiches übernommen hatte, wurde in der Verbandsversammlung am 27.06.2017 einstimmig zum neuen Geschäftsführer der wirtschaftlichen Unternehmung des Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag bestellt.

 

 

Juni 2017

Ein Dankeschön an Bürgermeister a. D. Hans Straßegger

In der Verbandsversammlung des Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag am 27.06.2017 wurde Herr Bgm. a. D. Hans Straßegger für sein jahrelanges Engagement als Mitglied des Vorstandes sowie der Verbandsversammlung geehrt und gewürdigt. Der Altbürgermeister bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit und bei den SHV-Bediensteten für ihre tolle Arbeit.

 

 

Juni 2017

Pflegeheim Mariazellerland

Nach umfangreichen Bautätigkeiten im Pflegeheim Mariazellerland konnten am 6. Juni 2017 nun auch die Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheimes Mariazell ihr neues Zuhause beziehen. Der Transport zwischen den Heimen war perfekt organisiert, die Bewohnerinnen und Bewohner kamen stressfrei und mit einem Lächeln auf ihren Gesichtern im neuen Haus an. Dank gebührt an dieser Stelle allen Helfenden, die mit ihrem persönlichen Einsatz für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben. Wir wünschen alles Gute und viel Freude im neuen Heim.

 

 

Juni 2017

Zertifikatsverleihung

Am 13. 06. fand die feierliche E-Qalin-Zertifikatsverleihung im größten Pflegeheim des SHV – dem Haus Johann-Böhm-Straße in Kapfenberg – statt. E-Qalin ist ein Qualitätsmanagement-Modell für soziale Einrichtungen und dient mittels Selbstbewertung der internen Strukturen und Prozesse sowie der Betrachtung aller Abläuft in der gesamten Einrichtung der Steigerung und dem Erhalt der Qualität. Seit März 2016 beschäftigten sich Führung und MitarbeiterInnen intensiv mit der Thematik Qualität. Dabei wurden insgesamt 284 Verbesserungsvorschläge eingereicht, von denen zahlreiche bereits umgesetzt bzw. zu verschiedenen Maßnahmenpaketen zusammengeschnürt wurden. PDL Elisabeth Schlapfer durfte verdient von Mag. Adelheid Bruckmüller vom Institut für Bildung im Gesundheitsdienst das Zertifikat „E-Qalin Qualitätshaus nach Selbstbewertung“ in Empfang nehmen und bedankte sich bei allen MitarbeiterInnen für deren engagierte und konstruktive Mitarbeit.

 

 

 

 

Mai 2017

Businesslauf

Am Donnerstag, den 18. 05. 2017, fand der traditionelle Brucker Businesslauf, welcher in der Innenstadt von Bruck an der Mur ausgetragen wird, bei Kaiserwetter statt. Die begrenzte Teilnehmeranzahl von 2500 Läufern wurde im heurigen Jahr komplett ausgeschöpft.

 

Mit einer starken Teilnehmerzahl von 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nahm der Sozialhilfeverband Bruck-Mürzzuschlag bei diesem Laufevent teil.

 

Carvalho Petro absolvierte die ca. 4,5 Kilometer lange Strecke in einer Zeit von 18:03 Minuten und war somit der schnellste Läufer unserer Teilnehmer.

 

 

 

 

April 2017

„Langsam wachs ma z`samm“ –

ein würdevoller Abschluss unseres BGF–Projektes

Am 25. April fand im Pensionistenheim Altersheimgasse in Bruck/Mur die  Abschlussveranstaltung des Projektes „Langsam wachs ma zsamm“, das der Sozialhilfeverband Bruck-Mürzzuschlag gemeinsam mit den Versicherungsanstalten bVa und GKK durchgeführt hatte, statt. Nachdem im SHV Bruck/Mur bereits seit 2004 Betriebliche Gesundheitsförderung betrieben wurde, BGF im SHV Mürzzuschlag jedoch nicht implementiert war, war der Zeitpunkt für den Start des Projektes im Juli 2014 kurz nach der Fusion der beiden Sozialhilfeverbände perfekt. Das Motto „Langsam wachs ma z`samm“  sollte laut Projektleiterin Klaudia Kammerhofer verdeutlichen, dass die Betriebliche Gesundheitsförderung ebenfalls einen Beitrag zum Zusammenwachsen der beiden Verbände leisten wollte.

 

Vor Projektstart wurden Ziele definiert, die zum großen Teil erreicht wurden, wie Mitarbeiterbefragungen zeigten. Hierbei ging es unter anderem darum, belastende Faktoren für die verschiedenen Berufsgruppen zu erheben, aber auch „Gesunderhalter“ im Unternehmen herauszufiltern. Frau Kammerhofers Dank galt der Geschäftsleitung des SHV, den Versicherungsanstalten BVA und GKK, vor allem aber den SHV-MitarbeiterInnen die aktiv in der betrieblichen Gesundheitsförderung tätig sind. Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung wurde schließlich die Fortsetzung der Zusammenarbeit zwischen den Versicherungsanstalten und dem Sozialhilfeverband feierlich besiegelt.

 

 

 

April 2017

Hospiz- und Palliativ Care

als neuer Schwerpunkt im Haus Johann Böhm Straße in Kapfenberg

Da die BewohnerInnen in einem immer schlechteren Gesundheitszustand, multimorbid  und häufig an Demenz erkrankt ins Heim kommen, haben sich die Verantwortlichen des Hauses Johann-Böhm-Straße dazu entschlossen, künftig einen Schwerpunkt auf Hospiz- und Palliativpflege zu legen. In einer offiziellen Kick-off-Veranstaltung am 30.03.2017 wurde BewohnerInnen, Angehörigen und Interessierten dieses Projekt vorgestellt und zudem viele wissenswerte Informationen rund um das Thema Patientenverfügung, Patientenvollmacht etc. weitergegeben. Mit dieser Schwerpunktsetzung soll dem Anliegen Rechnung getragen werden, die BewohnerInnen professionell zu begleiten, um ein Leben in Würde bis zuletzt zu ermöglichen. Die in den kommenden Wochen stattfindende Basisausbildung, die 80% des gesamten Personals absolvieren müssen, ist sicher für jeden Einzelnen eine Bereicherung, stärkt die Kompetenz der Teams und wird von großem Nutzen für BewohnerInnen und deren Angehörige sein.

 

 

 

 

März 2017

Goldenen Glanz…

… brachte Martina Fladischer nach ihrer überaus erfolgreichen Teilnahme bei den Special Olympics 2017 in Schladming in die Häuser Grazerstraße und Grillparzerstraße. Bei ihrem ersten Arbeitstag innerhalb der integrativen Arbeitsgruppe der Lebenshilfe brachte Martina natürlich stolz ihre Goldmedaille mit und erzählte BewohnerInnen und MitarbeiterInnen begeistert von ihrem olympischen Abenteuer. Neben den zahlreichen Gratulanten beider Häuser stellten sich auch GF Peter Koch und Mag. Oliver Wunsch mit Blumen und einem kleinen Präsent ein, um der erfolgreichen Schiläuferin herzlich zu gratulieren. Zudem erhielten bei dieser Gelegenheit die beiden SHV-Mitarbeiter PDL Gerald Milcher (Haus Grillparzerstraße) und Gerald Klopf (Tageszentrum Kapfenberg) ein offizielles Dankeschön für ihre ehrenamtliche organisatorische Unterstützung bei den Special Olympics.

 

 

 

 

März 2017

„Wert(e)voll Leben“ beim 11. Altenpflegekongress

 

Bereits zum 11. Mal fand am 02.02.2017 der Altenpflegekongress des Sozialhilfeverbandes Bruck-Mürzzuschlag im ausgebuchten Kulturhaus in Bruck an der Mur statt! 600 Gäste aus dem Pflegebereich aus ganz Österreich sorgten damit einmal mehr für einen BesucherInnen-Rekord.

 

Um auch rund 100 SchülerInnen von Krankenpflegeschulen die Möglichkeit der Teilnahme zu geben, wurde ein Livestream in das Kulturkino Bruck angeboten.

Für Organisator GF Peter Koch war der Tag ein voller Erfolg: „Die perfekte Organisation, ein tolles Programm und ein Kulturhaus, das alle Stückerl spielt, ermöglichten diesmal auch 17 renommierten Ausstellern ihre Teilnahme. Besonders das innovative Gastrokonzept auf 4 Kulinarikinseln war eine echte Leistungsschau – für das Kulturhaus und die Küchenprofis des SHV! Ein herzlicher Dank dem Organisationsteam rund um Doris Pust, Doris Lang, Michaela Poxrucker, Gerald Milcher und Georg Hellinger, dem Kulturhaus-Team rund um Erich Weber und dem Serviceteam von Gerhard Golenia!“

 

Durch das Programm führten in diesem Jahr die Moderatorinnen Sarah Hucek und Verena Leonhardt. Neben Vortragenden wie Mag. Dr. Martin Rath, Dr. med. Martin Sprenger, Lore Wehner sowie Thesi Zak und dem Weltenbummler Rowin Höfer wurde mit großer Freude der Auftritt der Verfasserin des ersten Pflegelehrbuches Schwester Juliane Juchli erwartet. Mit tosendem Beifall und Standing ovations bedankte sich das Publikum bei „Schwester Juliane“ für ihren Einsatz, ihr Lebenswerk und ihren berührenden Vortrag. Fotos und weitere Details zum Kongress finden Sie HIER.